The Schrott - Steckbrief

Schrott-logoTHE SCHROTT gab es von ca. Mitte 80 bis Mitte 83, mit einer kurzen Unterbrechung 1982.
Die Band machte sich - neben ZSD - als die Münchner Politpunkband einen Ruf.
Da keines der ursprünglichen Bandmitglieder irgendein Instrument spielen konnte, kam es zu etlichen Umbesetzungen und Instrumententausch-Aktionen.

Geschichte

Der erste Auftritt von THE SCHROTT war im September 1980 beim 'Dilettanten Punk Festival' im Milb / Stadtteilzentrum Milbertshofen zusammen mit den Münchner Bands "Brechreiz", "Kakalaken", "Fäulnis", "Raiffeisen" (Starnberg).

Dazu Sänger Michi: "Ich glaube außer "Kakerlaken" hatte keiner vorher geübt. Zumindest bei mir oder uns, wir hatten nie zuvor geübt... 2 Stunden vorher kam einer her und meinte: 'Pass auf, das sind die vier Lieder, das die Texte, schrei irgendwo rein wo´s passt.' Die Melodie ging ungefähr so, dass man mit dem Finger die Bassgitarre rauf und runter schrabbte, der Andi hat einfach Gitarre gespielt, der Günni dazu als Schlagzeuger, der nur gegen den Takt gespielt hat. Naja so sind wir halt aufgetreten, haben auch gleich am ersten Abend unseren ersten Hit gehabt, der hieß "Schmerzmittel". Ich hab erst einmal wie ein Wahnsinniger für eine Minute lang nur ins Mikrofon reingeschrien, bevors überhaupt richtig losgegangen ist, also wirklich in allen Varianten. Und das war dann auch gleich der erste Hit.

Ich glaube beim zweiten oder dritten Gig von uns gab's einen Rockerüberfall im Milbenzentrum, wo einige eins auf die Schnauze bekommen haben. Also zumindest mir haben sie damals das Nasenbein gebrochen... Wir sind dann aufgetreten und haben mit blutender Nase diesen Song "Schmerzmittel" gespielt. Die Rocker haben sich nur noch gedacht: 'Was´n da los?' und haben sich noch recht lustig über uns gemacht. Aber das war wirklich die einzigste Möglichkeit, sich an diesem beschissenen Abend einfach noch irgendwo quasi als moralischer Sieger auszugeben.'

THE SCHROTT spielten viele Konzerte im Umfeld von FREIZEIT 81 und galten schnell als Münchens Politpunkband und musikalischer Arm von F81. 1982 veröffentlichte die Band auf ihrem eigenen Label 'Schrott Presse Records' die 4-Track Single 'Volle Pulle' in 500er Auflage. Die Aufnahmen wurden im Übungsraum von 'Zusatzzahl' innerhalb kürzester Zeit - also in wenigen MINUTEN - live eingespielt. Die ersten 150 Exemplare, die an den damals einzigen Punk-Plattenladen Münchens 'Stachus-Musik' auf Komission geliefert wurden, waren nach 3 Tagen bereits abverkauft, die gesamte 500er Auflage der Single bereits nach vier Wochen.

1983 lösten sich THE SCHROTT auf, Sänger Michi wechselte zu LUSTFINGER.

Besetzung

Gesang: Michi 'Ungeheuer'
Bass: Andi
Schlagzeug: Efkan
Gitarre: Jan
Gitarre: Saam

ehemalige Besetzung
Schlagzeug: Günni
Schlagzeug: Saam (später Gitarre)
Bass: Johnny Nervous (später Gitarre)
Gitarre: Andi (später Bass)

weitere Bands

Michi: LUSTFINGER

Diskographie

EPs

  • Volle Pulle, 7" EP, 1982

Album

  • Die Platte, LP, Hörsturzproduktion/Munich Punk Shop, 2016

Sampler

  • V.A. Es Klebt Am Schuh / Mitschnitt vom Punk A GoGo Festival, Nov. 1981, CD, S&S
    1 Schrott, The – Volle Pulle
    2 Schrott, The – Moderne Zeiten
    3 Schrott, The – Barras
    4 Schrott, The – J`taime     
    5 Schrott, The – Kanalratten-Pogo     
    6 Schrott, The – Zwangsjacke     
    7 Schrott, The – U-Bahnfahrn     
    8 Schrott, The – Stadelheim
  • V.A. Freizeit '81 - 1981er 7" Punk EP Raritäten CD-Wiederveröffentlichung, S&S
  • V.A. München In Punk-Rock 1979-82, LP, Loud, Proud & Punk, 1996
  • V.A. Mia san dageng! Teil 1 Hits und Schmankerl CD, Aggressive Noise, 2007

Weblinks

http://www.lustfinger.com/

Tags: The Schrott, Lustfinger, Milb