Electric G-Boys

Electric G-Boys - Steckbrief

electric-g-boys-logoDie Electric G-Boys entstanden aus den zu Asche verbrannten Überresten von Wut, Hass und Gift. 3 Mann, 3 Akkorde, kein Song länger als 3 Minuten. Kompromisslos entgegen allen aktuellen Trends, verfolgte die Band immer nur ihre eigenen musikalischen Vorlieben. Die Band existierte von 1998 bis 2006.

Geschichte

In den Anfangstagen nannte man sich noch Thee Electric Gestapo. Dieser frisch freche Bandname brachte jedoch nicht viele Konzert-Möglichkeiten mit sich, so dass man sich leicht umtaufte. Live konnte man die Band lediglich im bayerischen Raum sowie in Österreich bewundern. Man ging nie ins Studio, sondern produzierte selbst im Proberaum. So gut wie alle Aufnahmen blieben unveröffentlicht.

Zeitgleich ab 2002 spielten Gerold und Loni bei den wiederbelebten Nikoteens, welche auch heute noch existieren. Daraus ergab sich, dass z.B. der Song "The End" (ein alter Nikoteens-Klassiker) im Programm der G-Boys landete, sowie manche G-Boys-Granaten nach deren Auflösung auf der Songliste der Nikoteens ihr neues Zuhause fanden. Irgendwann war jedoch die Luft raus, so dass man sich spontan auflöste. Dass die Band einiges auf'm Kasten hatte, sollen die Hörbeispiele dokumentieren, die MySpace-Seite dazu beitragen, dass diese brachiale Aera der Popmusik nicht vergessen wird.

Drop Dead Fuckface...

Besetzung

Gesang/Schlagzeug: King Gerold
Bass: Loni Lackschaden
Gitarre: Tommy Deathglam

weitere Bands

Loni: Ramonas (seit 2009)
Gerold (1979-2012)/ Loni (2002-2012):  Nikoteens
Gerold: Party Police (1995-1997)
Gerold: Pirate Love (1992-1995, mit Zaz Montana)
Gerold: Shotgun MG (1990-1992)
Tommy: Kain (UK), Pissy Love, Strontion 96, Trisonic, Tailgate (1990-93)

Diskographie

Sampler

  • Kreizkruzefix: 30 Top-Hits der Singles, CD, Agressive Noise, 2002
  • Punk over Munich Vol. 1, CD/LP, Aggressive Noise, 2001
  • Kultzone Vol. 2, CD, 2000
  • Kruzefix Nr. 9 / Single Beilage, 2000
  • Kruzefix Nr. 5 / Single Beilage, 1998

Weblinks

http://www.myspace.com/theelectricgboys

Tags: Nikoteens, Electric G-Boys, Ramonas, Electric Gestapo, Tailgate