Interview Freaky Fukin Weirdoz

oh my godBack from the Mothership Deutschlands erste Crossover-Band ist zurück! 1988 gegründet starteten Freaky Fukin Weirdoz aus München ziemlich schnell und ziemlich heftig durch - vor allem international. Ihr erstes Album 'FFW' veröffentlichte '89 Upstart auf seinem '85 gegründeten ersten Label Sub-Up Records, auf dem u.a. auch F.S.K., Die Goldenen Zitronen und die Merricks erschienen. Nach 13 Jahren und 6 Alben lösten sich die Freaky Fukin Weirdoz faktisch auf, bis auf ein jährliches Pflichtkonzert war wenig von ihnen zu hören. Nun sind sie zurück! Mit einem neuen Album!! 'oh my god'. Das Album ist erst September in den Läden erhältlich - live präsentierten die Freaky Fukin Weirdoz ihre Scheibe im Rahmen des Skateistan Benefiz-Festivals am 31.07.09 im Feierwerk/München. Hier ein kurzes Interview mit dem FFW Sänger aka Commander Zdanko ...

Zitat Wikipedia: 'Freaky Fukin Weirdoz ist eine Crossoverband aus München. Sie waren die erste Musikgruppe aus Deutschland, die der Stilrichtung Crossover zugeordnet wurde.' Ihr seid auf unserem Sampler "Punk in München - jetzt erst recht!" zu finden, auf welchem das aktuelle Schaffen früher Münchner Punkbands dokumentiert wird - und auch dieses Interview wird auf der Punk-in-München Seite erscheinen. Wie seht ihr euch selbst, wo ist der Bezug zu Punk?

aka Commander Zdanko: Ich kann nur für mich sprechen, gringo ist nicht mehr in der band. Punk hat mich sehr inspiriert und beflügelt, selber musik zu machen. Punk ist für mich auflehnung gegen das establishment, eigene ideen zu realisieren, egal auf welcher ebene und stilrichtung! Ich war in den 70er jahren voll auf punk, bis ich reggae entdeckte, was für mich textlich auch punk war, nur aus der sicht der schwarzen bevölkerung! Wir waren und sind eine punk band - wenn man da genau hinschaut - wir haben nur andere elemente aus der schwarzen musik hinzugefügt, wie reggae, hip hop und funk!

Offiziell habt ihr euch ja schon vor einigen Jahren aufgelöst, aber immer wieder mal einen Auftritt gegeben. Nun ein neues Full-Size Album. Gibt es die Freaky Fukin Weirdoz nun oder gibt es sie nicht? Ist es nur noch ein 'Bandprojekt' oder kann man sich auf regelmäßigere live Auftritte freuen? Was plant ihr für die nähere Zukunft?

aka Commander Zdanko: Die freaky fukin weirdoz sind wieder eine band, wir werden ein nächstes album planen und auch das ganze jahr über konzerte geben. Wir sind geil auf musik und performance!


Freaky Fukin Weirdoz Tour 2009:freaky fukin weirdoz 09
31.07.09 München - Feierwerk
21.10.09 Koblenz - Circus Maximus
22.10.09 Duisburg - Hundertmeister
23.10.09 Hannover - Indiego Glocksee
24.10.09 Hamburg - Logo
30.10.09 Wien (A) - Viper Room
31.10.09 Traunstein - Festung
20.11.09 Memmingen - Kaminwerk
21.11.09 Ingolstadt - Paradox
27.11.09 Nabburg - Löwenherz
28.11.09 München - 59to1


Euer Album 'oh my god' wird erst im September in den Läden stehen, ihr präsentiert es aber nun live auf dem Skateistan-Benefiz-Festival im Feierwerk. Wie kommt es dazu? Bitte erzähl doch ein bisschen mehr zum Festival und zum Skateistan-Projekt.


aka Commander Zdanko: Mir hat das projekt gefallen. Kids in afghanistan skateboard fahren näher zu bringen und nicht nur ständig gewalt, krieg und globalisierung!

Danke fürs Interview! Katz (Juli 09)

http://www.myspace.com/freakyfukinweirdoz
mehr Info zum Skateistan-Projekt -->http://skateistan.org/


topnursekleine mitteilung in eigener sache noch von den weirdoz:

alle mädels, die am 31.07. im krankenschwestergewand kommen, müssen keinen eintritt zahlen!

Ansonsten beträgt der beitrag für das benefizkonzert for skatepark in afghanistan 10,- euro!
Showtime 23.30!

See all u angels and soulpeople there to rock the house!
love from the weirdoz


Articles - FJ Related Plus