NO LABELS, NO LIES! - Interview mit PER CAPITA

PER CAPITA

PER CAPITA - Münchens CRUST/GRINDCORE Aushängeschild - geben zur Zeit richtig Gas! Auf unserer IN MÜNCHEN NIX LOS! Vol. #5 Compilation EP mit BALE, CONCIERGE und JELLY BRAINS (Veröffentlichung: Do, 30. Januar im Feierwerk Sunny Red - Eintritt frei!) sind sie gleich mit drei Krachern vertreten - in der Kürze liegt eben die Würze!
Erst kürzlich von sich reden gemacht hat sich die bunte Truppe mit ihrer grandiosen Version des DISCHARGE Klassikers "Hear Nothing See Nothing Say Nothing", die es gleich als Opener auf den "Tribute to Discharge" (The CVLT Nations sessions mixtape) Sampler geschafft hat.
Wir hatten da noch ein halbfertiges Interview in der Schublade, ursprünglich zum Release ihres Split Albums (2013) geplant, aber wie's halt immer so ist.. Anyway, hier sind nun die aufgefrischten Antworten von Sänger Ben und Basser Andonis...

Stellt doch bitte eure Band erst einmal vor: Wer sind Per Capita?

Ben: Per Capita sind Guido Gitarre, Andonis-Bass, Baxi-Schlagzeug und Ben-Vocals. Gegründet 2008 von Guido, Andonis und dem damaligen Schlagzeuger Sev. Ich bin dann kurze Zeit später dazu gestoßen. Nach dem Ausstieg von Sev, kam dann Baxi dazu und letztendlich Erinc an der 2. Gitarre dazu. Erinc ist 2013 wieder ausgestiegen. Seitdem sind wir zu viert unterwegs. Alle von uns haben vorher in diversen anderen Bands gespielt und vielleicht wird das auch in Zukunft wieder so sein, aber im Moment steht Per Capita im Vordergrund und alle haben Spass daran und nicht wirklich musikalische Nebenprojekte.

Bei Per Capita als erklärter Crust-Grindcore-Band sieht natürlich alles ziemlich düster aus - nicht nur das übrigens wirklich immer sehr schöne Coverartwork...
Auf der anderen Seite haben eure Lyrics und z. B. das Video sehr politische Inhalte. Was würdet ihr selbst als eure zentrale Botschaft sehen, was steht inhaltlich im Vordergrund?

percapita-doomed

Ben: GRINDCORE IS PROTEST! Crust/Grindcore steht, für mich/uns, einfach für politische Inhalte, düsteres Artwork und sozialkritische Texte. Eine zentrale Botschaft, in dem Sinne gibt es nicht, aber die Texte behandeln Themen wie z.B. Krieg, Faschismus, aktuelle Geschehnisse, Sexismus, Umweltzerstörung, Tierrechte, Veganismus, sowie auch persönliche Dinge.

Eure aktuellste Scheibe, die Per Capita/Freedom Is A Lie - Split 12" vom letzten Jahr war ja schon eure dritte Veröffentlichung - und wie die beiden CDs von 2009 und 2011 ist das Vinyl-Debüt wieder als komplette Eigenproduktion erschienen. Warum? Findet ihr einfach - wie so viele andere - kein Label oder ist das eine ganz bewusste Entscheidung?

Ben: NO LABELS, NO LIES... haha, nein aber D.I.Y ist für uns einfach die einfachste und bequemste Lösung. Wir haben ja die besten Voraussetzungen für eine Eigenproduktion. Zum einen der Guido als Tontechniker und zum anderen der Andonis als Grafiker. So laufen auch die Aufnahmen viel stressfreier, weil man ja kein Studio braucht und nicht unter Zeitdruck steht, weil man nur für ein paar Tage das Studio bezahlt hat. Wir nehmen alles im Proberaum auf. Wann und solang wir wollen. Andonis kümmert sich dann noch um das passende Artwork und fertig ist die Platte. Kann dann allerdings auch mal ein Jahr dauern, hehe... Andererseits wär ein kleines Label oder ein Vertrieb auch nicht schlecht, um uns ein bisschen unter die Arme zu greifen.

Aber wir suchen nicht. Wenn uns jemand mag und uns vorschlägt eine Platte von uns auf seinem Label rauszubringen, sagen wir sicher nicht nein. Wenn nicht, auch fein. D.I.Y or Die.

Ihr teilt euch die 12" mit einer ungarischen Band - Freedom Is A Lie. Wer ist das überhaupt, wie kam der Kontakt zustande? Wie kommt es zu dieser Split-Geschichte, wie hat das funktioniert?

Ben: Der Kontakt kam durch unseren Schlagzeuger Baxi, der ja aus Ungarn kommt, zustande. Fefe und Toto von F.I.A.L sind gute Freunde von ihm und vor 3 Jahren hatten wir mit deren anderer Band Gyalazat eine Mini-Tour in Ungarn, wo die Idee, eine Split zu machen, geboren wurde. Manchmal dauern so Sachen eben etwas länger. Aber letztendlich hat es geklappt und wir sind alle sehr glücklich damit.

Die Aufnahmen für die Split 12" waren ja schon fast ein Jahr vor der Veröffentlichung fertig, oder? Wie kam es, dass sich das dann noch so lange hinzog? Das war bestimmt ganz schön nervenaufreibend...

Ben: Ja das stimmt. Die Aufnahmen an sich waren im Frühjahr 2012 fertig. Allerdings noch nicht gemischt. Es gab verschiedene Gründe für die Verzögerungen. Zum einen wollten wir den Mix diesmal jemand anderen machen lassen, da wir aber nicht 100%ig damit zufrieden waren, hat das letztendlich doch wieder der Guido übernommen, was sich dann ne ganze Weile gezogen hat. Zum anderen ist es ja eine Split und als wir dann die Songs von Freedom Is a Lie hatten, uns wegen dem Cover-Artwork einig waren und ein Presswerk gefunden hatten, ist fast ein Jahr vergangen.

Andonis: Oh ja das kann man wohl so sagen, das ist schon an die Substanz gegangen. Zum Doom-Gig am 30.11.2012 im Kafe Marat sollte die Split eigentlich erhältlich sein, aber aufgrund der erwähnten Gründe und technischer Problem seitens des Presswerkes musste die Produktion nach hinten verschoben werden. Also wurde es doch 2013...


Get ready to hear DISCHARGE like you’ve never heard them before!

ISCHARGE Hear Nothing See Nothing Say Nothing: The CVLT Nation Sessions


Guido macht ja zusätzlich fleißig Aufnahmen für andere Bands und ist bei diversen Konzerten am Mischpult zu finden - und auch das Artwork von Andonis findet sich auf der einen oder anderen Platte von Münchner Bands. Wie kriegt ihr das zeitlich und organisatorisch auf die Reihe - Band, Arbeit, Engagement, Geldverdienen, evtl. Touren...?

Andonis: Durch viel Leidenschaft, Einsatz und geschicktes Planen, haha. Nun, wir teilen uns halt die Aufgaben, die die Band betreffen. Ansonsten sind wir sehr fleissig und vielbeschäftigt, wodurch es zum späten Beantworten von Interviews kommen kann....

Vielen Dank für das Interview - Wir freuen uns auf die Release-Party am 30.01. mit PER CAPITA!

Mehr zu PER CAPITA:

percapita.blogsport.eu/  percapitacrust.bandcamp.com/
facebook.com/pages/Per-Capita/181887085193969

IN MÜNCHEN NIX LOS! VOL. 5 RECORD RELEASE SHOW

 www.in-muenchen-nix-los.de/

Tags: Per Capita