SONIC ABUSE..STILL PISSED! Interview zur ersten Veröffentlichung am 30.11.

SONIC ABUSE

Am Samstag, dem 30.November, ist es soweit: Die Münchner Hardcore-Trashpunks SONIC ABUSE präsentieren ihre erste Platte "..Still Pissed" auf ihrer Record Release Sause mit DANGER! DANGER!, BURN/IT/OUT und MEL ET FEL im Feierwerk Sunny Red.
Full Steam Ahead? Naja, die 'erste Veröffentlichung' der sonst so schnellen Truppe ist schon ein gefühltes Jahrhundert lang in aller Munde, warum hat das denn so lange gedauert? Und wann gibt nun Drummer Randy seine Sticks ab? Fragen über Fragen.

Also jetzt sagt mal, was war da los, warum hat die SONIC ABUSE Debüt Platte nun so lange gebraucht?

Gut Ding will nun einmal Weile haben. Nein im Ernst, wenn es nach uns gegangen wäre, dann wäre das Teil schon vor 'nem Jahr erschienen. Mit dem Typen, auf dessen Label wir das eigentlich machen wollten, ist einiges, gelinde gesagt, eher mittel-geil verlaufen. Der hat uns immer wieder vertröstet mit der Ansage, die Platte sei fast fertig, dann war er wieder im "Urlaub" oder seine Wohnung stand unter Wasser. Irgendwann haben wir zufällig vom Presswerk erfahren, dass die gar nichts von unserer Platte wussten. Tja, und dann sind wir noch ein paar Monate lang der Kohle hinterhergerannt, die wir dem Kerl als Eigenbeteiligung überwiesen hatten. In der Zwischenzeit haben wir dann beschlossen, alles selber zu machen.
Der Munich-Punk-Shop hat uns dabei super unterstützt und auch das Pre-Order-Konzept vorgeschlagen. Die limitierte 7" in weißem Vinyl ist jetzt schon vor dem Release ausverkauft. Dadurch konnten wir die Pressung der Platte letztlich erst stemmen.
Dafür an dieser Stelle noch mal ein riesengroßes Dankeschön an alle Vorbesteller!

sonic-abuse-shirtsSchön, dass diese Art von D.I.Y. Crowdfunding so gut funktioniert - das machen ja inzwischen sehr viele der kleinen Labels so. Aber ihr macht generell ziemlich viel selber, oder?

Das stimmt, was geht, machen wir selber. Unser Gitarrist John Steam ist ein ziemlich findiges Kerlchen und macht als gelernter Grafiker unsere ganzen Motive fürs Merch. Und die siebdrucken wir dann bei ihm zuhause auch selber auf Shirts, Taschen etc. drauf. So 'ne Button-Maschine haben wir auch.
Naja, der ganze DIY-Gedanke ist uns schon wichtig.
Deshalb haben wir sogar alle Instrumente auf der Platte selbst gespielt - Kein Scheiß!


Und wie schaut diese Veröffentlichung jetzt aus? Beschreibt das gute Stück doch mal bitte in allen Einzelheiten.

Ursprünglich war ja eine LP angedacht. Nach den oben genannten Schwierigkeiten haben wir uns dann aber für eine 7" entschieden. Zum Einen war das günstiger. Andererseits hat das der Qualität der Platte aber nicht geschadet. Schließlich hatten wir damals bei Guido von PER CAPITA alle Songs aufgenommen, die wir zu dem Zeitpunkt hatten. Auf der 7" ist jetzt nur der geilste Scheiß drauf. Das sind acht relativ epische Stadionrock-Nummern die alle länger als 5 Minuten dauern, haha. Mit dem Download-Code kann man sich dann aber die vier anderen Songs auch noch alle aus dem Netz ziehen.


SONIC ABUSE - ..STILL PISSED 7inch EPSonic Abuse - ..STILL PISSED 7" EP
+ MP3 Download Code

A1. Full Steam Ahead (01:39)   
A2. Steamlander (00:49)   
A3. Can`t Do It Like Us (00:55)
A4. Something´s Wrong (00:51)
B1. 42 (01:25)   
B2. Blowing Off Steam (00:43)
B3. Iceman (00:50)   
B4. Abused By Society (01:22)
Download Bonus-Tracks:
01. Soldiers (01:45)
02. Cool (01:07)
03. Vendetta (01:22)
04. Stay In Bed (00:50)
VÖ: 30.11.2013, Munich Punk Shop MPS 007


Und wie klingt das dann so alles? Wie würdet ihr selbst euren Sound beschreiben? Wo seht ihr die so gerne zitierten 'musikalischen Einflüsse'?

Das Konzept ist relativ einfach: Wir haben einfach versucht, Lieder zu machen, die so schnell und kurz sind, dass sie schon wieder zuende sind, bevor sie irgendjemandem auf die Nerven gehen können. Ziemlich beeinflusst haben uns vor allem Acts wie Frei.Wild oder Bushido. An solchen Typen konnten wir uns orientieren, wenn es darum ging, was wir NICHT machen wollen.

Eine Menge Bands mit ähnlich kurzen Songs wie ihr haben gern auch mal deutsche Songtexte - wie sieht das bei euch aus? Worum geht es eigentlich in euren Texten?

Unser Sänger He-Man ist zweisprachig aufgewachsen, dementsprechend geht dem das Texten auf Englisch leicht von der Hand. Inzwischen haben wir aber auch ein paar Lieder, in denen zumindest der Refrain auf Deutsch ist. Ist ja eigentlich auch egal ob man seine Schimpftiraden auf Deutsch, Englisch oder Suaheli formuliert. Inhaltlich geht es meistens um Sachen, die wir Scheiße finden. Religion, Krieg, Konsumgesellschaft, Menschen an sich und lauter so Zeug. Dabei versuchen wir zumindest, uns selbst nie allzu ernst und wichtig zu nehmen. Bei vielen Texten wird erst auf den zweiten Blick klar, worum es eigentlich geht. Der "Steamlander" ist da ein gutes Beispiel. Der macht erst einmal gar keinen Sinn. Eigentlich geht es aber um die Evolution beziehungsweise Leute, die diese leugnen und den Menschen als Krone der Schöpfung ansehen. Ein Irrglaube.

Na toll, das habt ihr ja super hingekriegt: Eure Release-Show ist zugleich Abschiedsgig für Drummer Randy... Was ist denn da passiert? Und wer ist denn nun der rätselhafte Mr. Mike Moustache? Kennt man den?

Randys Fußgeruch im Proberaum war schlicht und ergreifend nicht mehr zu ertragen.
Da haben wir ihn rausgeschmissen und uns für einen wohlriechenderen Schlagzeuger entschieden. Im Mike haben wir den dann relativ schnell gefunden. Ein sehr gepflegter Kerl!
Außerdem ist der Randy mit seinem Abi, das er zur Zeit nachholt, seinem Nebenjob als Runner, seiner Freundin und seiner anderen Band STRAIGHTLINE auch recht eingespannt. Seine knapp bemessene Zeit hat eventuell auch eine kleine Rolle gespielt.
Jedenfalls hat sich alles in Wohlgefallen aufgelöst. Alle haben sich nach wie vor lieb. Gerne darf der Randy auch in Zukunft uns und das Equipment zu Gigs und wieder zurück fahren.
Lustigerweise war unser neuer Drummer Mike ursprünglich vor dem Randy bei STRAIGHTLINE. Ein geiler Typ, von Beruf Feuerwehrmann! Und er hat einen feschen Schnauzbart. Bei der Release-Show am 30.11. werden wir dann auch einen brandneuen Song in unserer neuen Besetzung performen. Nach einer mehr oder minder feierlichen Übergabe der Drumsticks. Da darf man auf jeden Fall schon gespannt sein.

2013-11-30 Sonic Abuse Release Party
SONIC ABUSE RECORD RELEASE SHOW MIT DANGER! DANGER! + BURN/IT/OUT + MEL ET FEL
SA 30.NOV. | FEIERWERK SUNNY RED | HANSASTR. 39 | 20 UHR

Ihr seid zu fünft, da bringt sicher jeder einen anderen musikalischen Hintergrund und auch reichlich musikalische Vergangenheit mit ein. Erzählt doch mal ein bisschen was!

Ursprünglich wollten John Steam und He-Man eine Band namens "John Steam and the Deliveryboys" starten. Das hat den Proberaum aber nie verlassen. Als der Randy dann dazu kam und wir angefangen haben zu jammen, ist irgendwann das entstanden, was ihr jetzt auf der 7" hören könnt. In genau die Richtung sollte es aber von Anfang an gehen. Sakis und Gordon kamen dann auch recht schnell dazu. München ist ja bekanntlich ein Dorf: Man kennt sich, und irgenwann hat jeder schon mal mit jedem in einer Band zusammengespielt. Unsere beiden Drummer, wie bereits erwähnt, eben bei STRAIGHTLINE. Der Randy war davor mit dem Ante von ÄMBONKER in einer lustigen Band namens PETER PAN SYNDROM. He-Man und Mike wiederum haben früher beide mal bei den DOLLARS FOR DEADBEATS gespielt und der He-Man mit dem Sakis in der Thrash-Metal Kapelle SPEEDWHÖRE. Der Steamey Wonder war früher bei FRIENDLY FIRE, die inzwischen mit den Jungs von ANGRY YOUTH zu STEP BY STEP verschmolzen sind. Und der Gordon war davor bei FREIE RADIKALE und bei BETONGABI am Bass. Auch da war der Sakis dabei. Alle im Vorherigen erwähnten Bands lohnen sich übrigens dringend auszuchecken.

Ihr seid alle schon jahrelang aktiv in München präsent und kennt somit so gut wie alle aktuellen und vergangenen Locations, Leute und Projekte aus guten und schlechten Zeiten. Wie würdet ihr München und die 'Szene' beschreiben?

Das ist eine schwere aber auch gute Frage. Leute schimpfen ja oft über die Münchner "Szene". Dabei verstehen wir nicht so wirklich, was alle haben. Hier gibt es viele tolle Leute und geile Läden, in denen oft klasse Konzerte sind. Seit geraumer Zeit geht auch Band-technisch einiges. Nur richtig "große" Punkbands hat München schon länger nicht mehr hervorgebracht. Viele kommen irgendwie aus der Stadt und ihrer Umgebung nicht raus. Wir hoffen, dass sich das zumindest bei uns nach dem Release jetzt ändert.

Ihr standet - auch ohne 'erste Veröffentlichung' - schon mit Bands wie Slime, Casualties, Municipal Waste, Scheiße Minnelli und anderen auf der Bühne. Was waren denn da die Highlights? Wen würdet ihr gerne noch supporten und wie sehen jetzt überhaupt euren weiteren Pläne aus?

Die von euch genannten Bands waren eigentlich durch die Bank weg super. Musikalisch und menschlich. SLIME war natürlich ein Highlight. Die haben wir ja alle als Teenies schon angehimmelt. Die dann plötzlich kennenzulernen und auch noch als deren Opener zu spielen, das war schon weltklasse.
Am Freitag haben wir im Kafe Marat mit BURIAL gespielt. Da haben wir uns schon tierisch drauf gefreut. Vor allem He-Man und Randy spinnen total auf die, seit sie die mal in Kroatien beim Monte Paradiso Festival gesehen haben.
Ansonsten gibt es natürlich viele geile Bands. Hoffentlich kriegen wir die Gelegenheit, mit so vielen wie möglich davon zu spielen.

Na dann toi toi toi! Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen.
Wir freuen uns auf die Show am Samstag im Sunny Red!

SONIC ABUSE
He-Man Powerblast - Vocals
John Steam - Guitar
Randy Dynamite - Drums
demnächst: Mike Moustache - Drums
Gordon Shameway - Bass
Sakis El Loco - Guitar
mehr Info:

https://www.facebook.com/SonicAbuse
http://sonicabuse.bandcamp.com/

Sonic Abuse - live Beteigeuze

Tags: Sonic Abuse