ORGANIZED NOISE und die Liebe zum Understatement

Organized Noise

Kaum zu glauben, dass ORGANIZED NOISE schon vor 25 Jahren gegründet wurden und dass es das hauseigene Label O.N. RECORDS schon auf 13 Veröffentlichungen gebracht hat!
Live zu sehen auf dem IN MÜNCHEN NIX LOS! Release Festival am 13. Juli im Feierwerk!
Interview mit POGO GOMORRHA, dem Mann im Hintergrund, Sänger und Gitarrist bei ORGANIZED NOISE...

Der letzte live-Auftritt von ORGANIZED NOISE war dieses Jahr im Mai zum 20-jährigen Bestehen vom FLEX, wo du, Pogo, ja seit Beginn als DJ tätig bist und quasi wie die Theke zur festen Einrichtung gehörst. Dabei hat Organized Noise ja dieses Jahr auch ein Jubiläum zu feiern: die Band wurde 1987 gegründet, hat also schon 25 Jahre auf dem Buckel! Die gesamte Bandhistory kann man auf ja eurer Homepage nachlesen - das ist fast ein ganzer Roman mit vielen Umbrüchen, experimentellen Phasen, sehr erfolgreichen Zeiten und dann wieder kompletten Neustarts. Weit mehr als dein halbes Leben lang hältst du nun diese Band am Laufen, da hat man als Außenstehender unweigerlich das Gefühl, dass die Band und die Musik einen sehr hohen Stellenwert bei dir haben. Wie würdest du selbst das einordnen und beschreiben?

Pogo Gomorrha: Ja.

Verstehe.

Also, die jetzige Besetzung von ORGANIZED NOISE mit Lupo (Drums), Sir George (Gitarre) und Eric (Bass) besteht nun seit fünf Jahren und ihr habt mit 'Democracy We Deliver' (2008) und 'Alles & Nichts' (2011) zwei sehr überzeugende CD-Alben veröffentlicht."Die Produktion ist rauh und uneffektiert. Die Attitude ist ganz klar Punk-Rock" - so beschreibt ihr euren Sound selbst.

Worauf legt ihr bei der Umsetzung eurer Musik im Tonstudio wert?

Pogo:
Die Band ist kein Ego-Trip. Wir haben das Glück, mit der aktuellen Besetzung nicht nur musikalisch, sondern auch zwischenmenschlich, ganz gut zu harmonieren. Natürlich wird es immer Veränderungen geben, da sich andere Lebensumstände ergeben, vor allem nach dieser langen Zeit. Durch die musikalische Prägung von Punk, Metal und New Wave in den 80ern, hatte ich immer versucht auch diese Stile bei Organized Noise zu verarbeiten. Dadurch entstanden in der Vergangenheit oftmals Sound-Hybriden in unterschiedlichster Ausprägung und man hat viel experimentiert. Dies gipfelte in der EP "Teethcrasher" (CD, 2001) die alle möglichen Stilrichtungen miteinander verschmolz. Seit 2008 nun ein Rückbesinnen auf alte Stärken. Die Reduktion begann. So haben wir bei den letzten beiden Alben deutlich ausgedünnt und auf Effekte nahezu verzichtet.


Organized Noise - Wär ich eine Bombe

Manch einer würde aktuell ORGANIZED NOISE doch eher in die Ecke 'Deutscher Punk' stecken. Passt das für euch?

Pogo:
Es ist doch egal wie Du es nennst - Hauptsache es berührt Dich im richtigen Moment.

Bei der Durchsicht der Discographie von ORGANIZED NOISE fällt auf, dass ein Großteil der Veröffentlichungen auf dem Label O.N. Records/Organized Noise Records erschienen sind. Du betreibst also auch ein eigenes Label? Wie viele Veröffentlichungen sind insgesamt auf O.N. Records erschienen? Da sind ja auch eine Menge Sampler mit vielen Münchner Bands dabei. Erzähl doch bitte darüber mal ein bisschen mehr, die wenigsten wissen das nämlich.

Pogo:
Wir wollten möglicht früh eine Platte (7 Inch) machen und da wir auch niemand gefragt hatten ob er sie rausbringen will, haben wir sie eben selbst gemacht. Das war der Beginn von O.N. Records. Da ich mich in der Folgezeit sehr für die Musik der regionalen Szene interessierte, wollte ich den Münchner Indie-Bands mal ein Forum zu Verbreitung ihrer Songs verschaffen. So brachte ich drei München-Sampler (LP: Munich Nightmare Compilation, 7 Inch: Dirty Ugly Terrible, CD: Another Nightmare) sowie in der 3-teiligen CD-Reihe "Tortures" bayerische Indie-Bands heraus. Neben Veröffentlichungen von Organized Noise erschien noch das erste CD-Album der Stoner-Rocker RAW JAW. Derzeit gibt es 16 veröffentlichte Tonträger auf O.N. Records. Viele davon sind allerdings nicht mehr erhältlich wie z. B. das erste Organized Noise - CD-Album "Same" von 1996.


O.N. Records ORGANIZED NOISE auf O.N. RECORDS
mehr info: http://www.organized-noise.de/ -> DISCOGRAPHIE

on1 on2 on3 on4 on5 on6 on7


Organized Noise fallen ja nicht gerade durch ihre aggressive PR und dem Überangebot an Werbeaartikeln auf. Du sagst, dass es an Merchandise von euch bisher genau 10 T-Shirts gab. Keine Buttons, keine Aufkleber, keine Fanartikel. Zwei (sehr gute!) Videos auf Youtube. ORGANIZED NOISE quasi als absoluter Geheimtipp, ist das gewollt?

Pogo:
Interessanter Ansatz. Es gab aber schon mal Buttons und Aufkleber, sogar Postkarten, also gar keine stimmt schon mal nicht. Aber das mit den T-shirts, zumindest seit 1996 (da gabs auch schon mal 10 Stück) Sowas macht ein Kleidungsstück oder einen so genannten "Fan-Artikel" eben wertig. So wie auch unsere Scheiben immer eine kleine Auflage (maximal 1000) hatten. Wenn wir also bei unserem Hit-Potential auch noch groß Werbung machen würden oder sogar noch viele Platten verkaufen würden .....nee, nee, wir wollen doch nicht in die Charts.


Organized Noise - Searcher's Story

Auch wenn ORGANIZED NOISE die drei ersten Jahre des Bestehens in Schweitenkirchen (Obberbayern) verbrachte, kann man die Band als 'typische Münchner Band' bezeichnen, auch, weil ihr ganz selten außerhalb von München, spricht 'überregional' live zu sehen wart und euer Bekanntheitsgrad auch dadurch leider entsprechend eingeschränkt ist. Woran liegt es? Wird es irgendwann vielleicht einmal eine ORGANIZED NOISE Tournee geben, oder ist das einfach schon aus privaten Verpflichtungen (ihr seid ja auch alle sehr eingebunden in Familie und Alltag...) schier unmöglich?

Pogo:
Unmöglich ist es nicht. Aber es schreit auch keiner danach. Wir spielen immer gern wenn wir eingeladen werden. Eine Tour selbst zu finanzieren ist schwierig, da wir mit einem sehr kleinen Label zusammenarbeiten (Consequence Records). Um ein paar mehr Konzerte in der nächsten Zeit, werden wir uns bemühen.

Viele eurer - meist langjährigen - Fans schwärmen von den Texten der ORGANIZED NOISE Songs. Als Sänger schreibst du die meisten Songtexte, wie ist das mit dem restlichen Songwriting? Spiegeln die verschiedenen musikalischen Nuancen und Phasen der Band eher die Erfahrungen deines eigenen Lebens oder mehr die Einflüsse der jeweiligen Bandmitglieder wider? Wie siehst du das?

Pogo:
Seitdem wir verstärkt deutschsprachige Texte verwenden, sind diese für uns noch wichtiger geworden. Ein Songtext wird immer sehr sorgfältig ausgewählt und die Worte dabei sehr gezielt gesetzt. Wobei ich nicht den Anspruch habe, einen Gedanken zu Ende zu denken... Das soll bitte der Hörer für sich entscheiden. Ich halte es für selbstverständlich und unverzichtbar, dass ein O.N.-Text immer auch etwas persönliches vom Schreiber preisgibt. Die Zurschaustellung der eigenen Unfähigkeit, am Umgang mit Menschen und Situationen, ist nicht nur reizvoll sondern auch reinigend. Musikalisch sehe ich es als Zeitzeugnis.

Am 13.07. spielt ihr beim Release-Festival des IN MÜNCHEN NIX LOS! Samplers. Schön, dass es für dich etwas ganz Besonderes ist, dass dort auch THE NIKOTEENS auftreten werden, weil sie für dich in der Anfangszeit deiner musikalischen Karriere so etwas wie Vorbildcharakter hatten. Mensch, ORGANIZED NOISE stand schon mit Bands wie EA80, WIZO, DIE SCHWEISSER aber auch mit internationalen Acts wie CREAMING JESUS (U.K.), McTELLS (U.K), und SPERMBIRDS (D/USA) auf der Bühne. Aber THE NIKOTEENS sind dir wichtig? Wo siehst du denn deine eigenen musikalischen Einflüsse? Wie ist das bei den anderen Bandmitgliedern?

Pogo:
Ja die Nikoteens, damals noch in Ingolstadt ansässig. Ich bekam ein Tape (MC) in die Finger und hab mir auch direkt die Aloa-Ohe (Rock-O-Rama) gekauft. Die nachfolgende "Hardcore Holocaust" hat mich aber noch mehr begeistert, weil sie so untypisch produziert war (Gitarren raus ?). Die ersten für mich sehr wichtigen und prägenden Münchner Bands waren z.b. The Crowds, ZSD und A+P. Ich bin aufgewachsen mit Bands wie AC/DC (Bon Scott), Motörhead, Razzia, Black Flag, Torpedo Moskau, Exploited, Slime, The Clash, EA80, Abwärts, Toxoplasma, Iron Maiden, Chaos Z, Social Distortion, Die Toten Hosen, Dead Kennedys, aber auch The Cure, The Sound, Einstürzende Neubauten, Palais Schaumburg, Grauzone, Fehlfarben, Der Plan, u.s.w.. Ich denk da gibt es eine gewisse Schnittmenge mit meinen Bandkollegen. Außerdem freuen wir uns gewaltig zum ersten Mal die Kranhalle zu bespielen und bei diesem Release dabei sein zu dürfen. Vielen Dank für Eure Unterstützung und auch für dieses Interview.   

mehr zu ORGANIZED NOISE:

http://www.organized-noise.de/
http://www.myspace.com/organizednoisede
http://www.facebook.com/pages/Organized-Noise/128905897132212
https://www.reverbnation.com/organizednoise
http://www.in-muenchen-nix-los.de/organized-noise

Tags: Organized Noise