Jetzt in echt! Ramonas 'Isar-Punk' CD!

ramonasISAR-PUNK! Diesmal amtlich! Nach der ersten DIY-Release-Party-Edition vom letzten Juli kommt nun am 27.01.12 die 'richtige' RAMONAS - ISAR-PUNK CD - noch einmal frisch abgemischt - in die gut sortierten Plattenläden eures Vertrauens. Mehr zum Münchner Punk-Trio RAMONAS, dem Versionswirrwarr - und vor allem der neuen CD...Interview mit Sänger/Gitarrist LANDY und Basser LONI.

Die Isarpunk-CD gibt es ja nun in zwei Versionen: eine Party-Sonderedition zur Release-Party vom 30.07.11 mit liebevoll und aufwendig gestaltetem Pappschuber-Cover und und jetzt die Profi-Edition im Jewelcase, die zum 27.01.2012 auf dem Label BSC MUSIC (im Vertrieb von ROUGH TRADE) erscheint. Wie kam es denn dazu?

Landy: 'Isarpunk' hatten wir erstmalig komplett eigenständig aufgenommen. Aufgrund dessen haben wir für die Produktion wesentlich länger gebraucht, als ursprünglich gedacht. Der Termin der Release-Party rückte immer näher, so dass wir langsam in Zeitnot gerieten. Und deswegen haben wir die CD dann sicher etwas übereilig fertiggemastert. Nach unserer CD Präsentation im 59to1 habe ich mir die CD dann nochmal angehört, und war überhaupt nicht damit zufrieden.

Nach Rücksprache mit den beiden Jungs stellten wir fest, dass keiner von uns mit dieser CD zufrieden war. Nun hatten wir aber 300 Copies anfertigen lassen!! Die ersten 75 gab es auf der Präsentation im 59:1. Das Artwork war hier noch ein ganz anderes. Das Cover war ein handgemachtes Karton-Cover (wie eine LP-Hülle, nur eben in klein), mit Booklet, Aufkleber und hand-nummeriert – 100% DIY. Vor allem Loni meinte dann: "lieber wirft er die 300 CDs in den Müll als dass die in den Verkauf kommen". Also haben wir uns zusammengesetzt und alles noch mal überarbeitet. Mit dem jetzigen Ergebnis sind wir nun alle drei zu 100% zufrieden. Nicht zuletzt, weil das von vorne bis hinten eine Eigenproduktion ist. Alfons hat den Grossteil des Mischens gemacht und Loni macht die ganzen Grafiken. Ich bin bei uns fürs Internet und die Kontakte zuständig.

Den Christoph von BSC Music hatte ich im März kennen gelernt. Ich hab ihm erzählt, dass wir bayrische Sachen machen und eben auch öfters für die Löwen (Löwen-Fans Gegen Rechts, Anm. d. Red.) spielen. Das fand er natürlich gut, denn er ist ja wirklich ein absoluter Blauer. Und er meinte, ich soll ihm mal was schicken, aber bloß keine MP3s, weil die alle so scheiße klingen, er will ne CD. Also haben wir ihm den vorletzten Mix mal zugeschickt. Kurz darauf ruft er mich an und sagt: ‚Ich schick euch gleich mal mein Rundum-Sorglos-Paket zu, wenn ich wollt, dann machen wir was zusammen.’ Und das war's, wir hatten ab sofort einen Plattenvertrag... Bei BSC sind z.B. auch Garden Gang, Lustfinger, Punchers Plant und Dr. Will. Der Christoph steht hinter seinen Sachen, er ist Überzeugungstäter und die sind ja sehr rar geworden.


RAMONAS 'ISAR-PUNK'
       
ramonas-isar-punk   01     Auf geht's
02     Da Depp vom Dienst
03     Früher war ois besser
04     Klärwerk
05     Bullen auf da Demo
06     Koana kommt an mi hi
07     Rasenmäha
08     Feringasee
09     Lieber Gott
10     I hob recht
11     Ramona
12     Ja genau
13     Rosis-Tochter.de
14     Pferdeleberkaas
15     Schnaps und Bier
1:49
2:25
2:17
1:51
1:14
2:27
1:53
2:21
2:58
2:55
2:38
2:47
1:48
1:52
2:22
       


Gehen wir mal ein bisschen die CD durch:

AUF GEHT’S hatten wir komplett aufgenommen und Loni hat dann die Orgel ergänzt. Die haben wir zwar live nicht dabei, aber ich mag diesen Surf und Surf-Punk sehr gern.

KOANA KUMMT AN MI HI enthält zwei kleine Storys über Typen die besonders selbst-verliebt sind. Der Refrain bezieht sich dann dementsprechend drauf. Wobei der er auch vollkommen neutral und eigenständig gesehen werden kann. Natürlich mit einem gewissen Grad von Eigenironie.

FRÜHER WAR OIS BESSER handelt von der Thematik des Älterwerdens. Da bereits schon viele viele Generationen vor uns diesen Spruch aufsagten, muss wohl irgenwas dran sein !? Das war zumindest die Frage, die ich mir als nun-nicht-mehr-ganz-ein-Teenager stellte. Herausgekommen sind diverse Aufzählungen aus den 'guten alten Zeiten' aus der Sichtweise eines in die Jahre gekommenen Menschen, der mit der Gegenwart aber nicht mehr so ganz klar kommt. Das ganze natürlich teilweise überspitzt dargestellt oder einfach aus’m Leben gegriffen, so wie es der Polt z.B. auch macht. Dazu selbstverständlich ganz im Ramonas-Style dargestellte, analysierte und sehr dramatische Dinge wie: Bier ohne Alkohol, an Teller nua mit Gmiass – so was gab’s früher einfach nicht…

KLÄRWERK ist eigentlich eine Nummer vom Fendrich. Ich habe lange auf Hochzeiten gespielt und musste das einfach loswerden. Ich weiß nicht, ob es mehr als 20 Wörter sind, die wir da überhaupt geändert haben...man ändert ein Wort und der Sinn eines Textes dreht sich komplett.

BULLN AUF DA DEMO ist entstanden, als ich während der SiKo-Demo in der Müllerstraße stand und die Leute schrien: 'Haut ab, haut ab!' Da dachte ich, da könnte man doch was daraus machen... Wir haben jetzt aufgehört, Sachen gegen Bullen zu schreiben, weil man sich letztendlich nur wiederholt. Aber auf einem Song der CD muss man das schon mal loswerden.

DA DEPP VOM DIENST kommt vom Fonsi. ‚Da war eine in der Kneipe, die hat ständig gesagt: Ich bin doch nicht der Depp vom Dienst'. Das sind dann so die Dinge, über die wir gerne singen.
Was weiß ich, da hast du ne Baustelle vor deinem Haus und da fangen die jeden Morgen um 7 das Arbeiten an. Wenn du eine Woche lang jeden Morgen um 7 dann senkrecht im Bett stehst... Da denkst du dir dann: ‚Ja, bin ich denn der Depp vom Dienst?

RASENMÄHA ist fast schon so eine Art Hymne von uns geworden. 'Surfin Bird' ist für mich auch einer der größten Rock'n Roll Klassiker. Als wir den Song zum ersten Mal aufgenommen haben, mit Flo (Flo, der ursprüngliche Basser der Ramonas verstarb plötzlich und überraschend im Sommer 2009, Anm. d. Red.) in Garching bei Jörg Raabe – das waren die ‚Legendary Garching Sessions’ – da spielten wir die Nummer, und das Kinn von Jörg ist immer weiter runter gesackt. Nach der Nummer sagte der: "Respekt, also das ist dann schon nah am Dadaismus...!"

FERINGASEE ist unser adaptiertes ‚Rockaway-Beach’ von den Ramones. ‚Rockaway-Beach’ ist absolut legendär – aber da waren wir halt noch nie... Also singen wir über unseren Feringasee.

Wir hatten ja als reine Ramones-Coverband angefangen, durften aber nirgendwo spielen. In der Glockenbachwerkstatt hab ich dann den Olli getroffen, und der sagt: ‚Englisch? Ramones? – na, das ist ja wie ne AC/DC Coverband... Für Punk, da brauchen wir was Eigenes, macht doch bayrische Texte.’ Im Nachhinein bin ich ihm dafür total dankbar, aber bayrisch kam für uns erstmal doch nicht in Frage. Eine Band wie Ramones oder AC/DC zu covern ist einfach. Nach ner kurzen Zeit hast du eben 40 Songs von der Band drauf, brauchst nicht mehr zu proben, alles läuft so dahin... Dann haben wir uns ‚I mog ned wean wie mei Bab’ (original 'I don't wanna grow up') noch mal angehört und uns gedacht, so schlecht ist das gar nicht. Bei den Proben haben wir dann den einen oder anderen Text zusammen übersetzt. 'Beat on the Brat' - 'Bier auf’m Bau' – das klang gut. Die ersten Male, als ich dann gemerkt hab, dass die Texte verstanden wurden, dass die Leute nach ein paar Floskeln Gesang gemerkt haben: ‚Aha, das ist Punk, aber auf Bayrisch, das versteht man!’ – und dann hat es die Mundwinkel so nach oben gezogen und das Publikum wurde locker.

LIEBER GOTT ist sicher ein bisschen meine Abrechnung mit der Kirche. Es geht hier nicht um den Glauben, sondern um den Verein "Kirche". Ich war Ministrant: um 7:15 ist Messe, um dreiviertel Acht gehen sie dann wieder raus, und kaum sind die ganzen Bissgurken wieder aus der Kirche draußen, wird gehetzt gegen das ganze Dorf.

I HOB RECHT ist unsere erste eigene Nummer gewesen. Wir haben uns damals wahnsinnig gefreut, dass wir bei dem M-Punk Sampler (M-Punks United 2006 MC, Anm. d. Red.) mitmachen durften. Wir wussten vorher ja gar nicht, ob wir überhaupt Songs schreiben können.
Der Text? Naja: ich mag Rechthaber überhaupt nicht. Es ist Blödsinn zu sagen ‚Ich hab recht!’. Und wenn ich schon auf irgendwas ein Recht hab, dann aufs Nichtstun. Das können wir alle in Deutschland nämlich nicht, konstruktives Nichtstun – ich müsste mir das auch wieder angewöhnen.
Ein paar Zeilen sind 'kleine' Wahrheiten, zum Beispiel ‚Zfui g’hom – Kreizweh’ stimmt – aber ‚Zfui g’leand – Hirnweh’ ist wunderschöner Blödsinn. Wenn einem das nicht gefällt, dann können wir ihm auch das Eintrittsgeld wieder zurückgeben. Gerade das ‚faule Solo’... Das geht natürlich schlecht auf der Platte, aber live ist das toll: du lässt die Gitarre plärren, lässt die Band plärren und rauchst derweil eine Zigarette oder trinkst einen Schluck – faules Solo - du spielst einfach nichts. Punk ist Krawall – und das kann auch bedeuten, nichts zu tun. Das ist auch die Aussage vom Song: ‚Tu NICHTS!

RAMONA – ja, wir mussten ein Lied für unsere Namenspatin schreiben. Ramona ist eigentlich komplett allein vom Loni. Der Loni kommt immer wieder mit Stücken an, die mich vom Songwriting und von der Melodie her echt umhauen (Früher war ois besser, Koana kummt an mi hi). Der Loni ist halt Punk-Ästhet! Ich finde es toll, wie er Leute beobachtet.

Ramona:
ramona woa no ned so alt - da hat's bei ihr dahoam geknallt
ramona tanzt gern auf'm tisch - bei jungs is a ned wählerisch
ramona is koa arbeits-tier - dafür mag's alle sorten bier
sie flog bei ihrer lehrstell' raus - doch dafür schaugt's verdammt guat aus
ramona - i seh'n mich nach dir
hartz 4 und dosenbier
heit wird's wieder spät bei DIR
sie wohnt im sommer an der isar - bewacht von ihrer hündin lisa
sehnt sich nach ihr'm jugendzimmer - doch nach haus da ko sie nimma
de ramona ist oft feucht - weil's oiwei in Ihr budn seicht
wär so gern am südsee-strand - doch sie is total abgebrannt
finanziell do war des schee bei rosis-tochter.de
ramona ist a dauerbrenner hod 3 kinder vo 8 männer
im alter wurd' sie nimma scheener wohnt zuletzt im bau-container
d' ramona schon koa mensch mehr kennt als der container mit ihr brennt

Bei JA GENAU sind typische Alltagsfloskeln drin. ‚Kimberly passt zu Huber nicht’ – aber es gibt tatsächlich Hubers, die ihre Tochter Kimberly taufen. Da kriegst du nen Vogel... Oder: ‚A Bier braucht an Schaum’ und ‚A Wammerl is was Gsunds’ – Blödsinn halt, aber sehr wichtige bayrische Weisheiten.

ROSIS-TOCHTER.DE ist unsere Antwort auf die Killerpilze. Die haben ‚Skandal im Sperrbezirk’ neu aufgenommen – die Buben sind 15... Das hat mich nachdenklich gestimmt, denn das ist nicht deren Idee, sondern die vom Papa oder von ihrem Manager. Als damals die Dolce Vita von Spider Murphy Gang raus gekommen ist, war das meine Scheibe, die hab ich echt totgehört. Wir haben uns dann gefragt, was eigentlich aus der Rosi geworden ist und sind uns sicher, dass die nicht mehr selbst ihren Arsch hinhält. Franz Trojan (Originaldrummer der Spider Murphy Gang), war bei einem unserer Auftritte in der Schwabinger 7, der fand die Nummer toll.

PFERDEBELERKÄS – tja, wir sind keine Vegetarier. Wir haben die Kritik bekommen, dass für manche Leute doch Pferde so was wahnsinnig Tolles sind. Das find ich ok. Wenn ich ein Pferd hätte, das einen Namen hätte, dann würde ich das auch nicht essen. Wenn jemand sagt, man soll kein Pferd essen, dann find ich halt, im Vergleich mit Schwein ist das definitiv gesünder und nicht so überzüchtet. Es gibt auch kaum Pferdemetzger, Metzger, die Schwein verkaufen, gibt es an jeder Ecke. Man muss sich nur mal vorstellen, wie viele Schweindl für München allein an einem Tag geschlachtet werden.

SCHNAPS UND BIER – Trinker- und Partyhymne. Das Intro singt der Bua vom Fonsi.

ramonas_2012_3

Ramonas sind:
LONI LACKSCHADEN - BASS, CHOR
LANDY - GESANG, GITARRE
ALFONS UNTER PALMEN - SCHLAGZEUG

Schlusswort vom Loni:
Generell gibt es zu den Ramonas-Texten folgendes zu sagen: Die Herangehensweise ist bei uns wohl nicht viel anders als beim POLT oder PELZIG etc., wir setzen es nur trashiger und reduzierter um. Wir gehen halt mit 'offenen Augen' durch die Stadt und schnappen dabei Themen aus dem Alltag auf. Es gibt immer wieder Leute, die unsere Texte als 'bier-ernst' aufnehmen. So jemandem fehlt ganz einfach der dazu nötige Humor, ohne den man wiederum nichts mit unseren Texten anfangen, das ist schon klar! Wir versuchen ihnen jedoch bestmöglich einen gewissen Charme zu geben, welcher nicht zuletzt durch die bayrische Mundart lebt. Die Themen kommen 'von der Straße', aus einer überspitzten Eigenphantasie oder aus 'lehrreichen' TV-Quellen wie RTL (Verdachtsfälle, Familien im Brennpunkt). Nicht zu vergessen, dass wir uns dabei oft selbst auf’s Korn nehmen... (z.B. Textzeilen wie: Mia san die Größten, die größten Deppen von da ganzen Stadt... oder: weilst no krasser stinkst wie i – steh i auf di...). Mit unseren Trash-Themen werden wir ganz sicher nicht die Welt verbessern, aber auf jeden fall einen lustigen Abend haben... . Prost... .

Mehr Info unter:
http://www.isarpunk.de/

02     Da Depp vom Dienst     2:25
03     Früher war ois besser     2:17
04     Klärwerk     1:51
05     Bullen auf da Demo     1:14
06     Koana kommt an mi hi     2:27
07     Rasenmäha     1:53
08     Feringasee     2:21
09     Lieber Gott     2:58
10     I hob recht     2:55
11     Ramona     2:38
12     Ja genau     2:47
13     Rosis-Tochter.de     1:48
14     Pferdeleberkaas     1:52
15     Schnaps und Bier     2:22

Tags: Ramonas