UGH! + Maud + Weites Luftmeer + Candellila + Carpet + Mobile Ethnic Minority

UGH! + Maud + Weites Luftmeer + Candellila + Carpet + Mobile Ethnic Minority
:
UGH! + Maud + Weites Luftmeer + Candellila + Carpet + Mobile Ethnic Minority
:
Sa, 13. April 2013, 19:00 h
:
Feierwerk HANSA39 - München,
:
LIVE!

BUNTER ABEND III

Ein Benefizkonzert für Kinder in Not mit:
UGH! Maud Weites Luftmeer Candellila Carpet Mobile Ethnic Minority

Der Gewinn geht zu 100% als Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit.

Eventpage: www.facebook.com/events/137322383105336/

UGH!
Noiserocker aus dem tiefen Süden unserer Republik. Zwischen den Welten von Stonerrock, Blues, Psychedelia und Noise ist es in den heutigen Tagen selten geworden, Rockmusik in der Tradition von Alternative Tentacles mit Einflüssen von Alice Donut über Jesus Lizard bis Zen Guerrilla zu finden. UGH! zeigen, dass auch im Bereich düsterer und härterer Rockmusik die kreativeren Bands mittlerweile aus Europa kommen. Hervorgegangen aus der Noisecore Keimzelle Tailgate zelebrieren UGH! ihre Musik meisterhaft in moderner, ganz eigener Prägung – MotorVoodooRock. Halsbrecherische Rhythmik, unerwartete Wechsel, krachende Gitarren, und eingängige, treibende Riffs , Weltschmerz und Sinn für absurden Humor bilden dabei keinen Gegensatz, sondern unterstreichen die herausragende künstlerische Klasse dieser Band. It’s ok to order chrome!
Style: Noise-Rock
Heimat: München

CANDELILLA
CANDELILLA reizen das Konzept Band bis an seine Grenzen aus. Seit ihrer Gründung im Jahre 2007 nummerieren sie ihre Stücke chronologisch, anstatt ihnen Titel zu geben. Dieses Vorgehen erinnert an wissenschaftliche Experimente - und kommt nicht von ungefähr. Mira Mann (Bass & Gesang), Rita Argauer (Gesang & Keyboard), Lina Seybold (Gitarre & Gesang) und Sandra Hilpold (Schlagzeug) sind mal Autorinnen, dann wieder Performancekünstlerinnen, Wissenschaftlerinnen oder Filmemacherinnen. Ihre Artworks gestalten und siebdrucken sie selbst, sie veröffentlichen Buchreihen und hinter jedem Video steht eine Idee, die bei anderen einen poptheoretischen Essayband füllen würde. Auch "Heart Mutter" lässt sich in diesem Zusammenhang verorten. Das Album stellt die Frage "Wie echt können wir eigentlich sein?". Die Suche nach der verloren gegangenen Authentizität ist das, was die Gruppe CANDELILLA heute antreibt. Mit letzter Konsequenz haben sie ihre Musik gedreht, gewendet, verkantet und ihre Stücke nach einem Baukastenprinzip zusammengesetzt. Um es endlich abzuschütteln, dieses leidige, immer gleiche „Strophe-Refrain-Strophe-Refrain“. Und am Ende all der Selbstreflexion steht doch wieder das romantische Konzept einer Rockband, die nicht mehr sein muss als gebündelte Energie auf einer Bühne. Und welche Rockband, die Bücher schreibt, schafft es denn sonst, nicht zu klingen, wie eine Rockband, die Bücher schreibt?
Style: Indie
Heimat: München

MOBILE ETHNIC MINORITY
Die Songs von MOBILE ETHNIC MINORITY erzählen wahre Geschichten. Entweder von dem sympathischen Münchner Interpreten selbst erlebt, oder von ihm beobachtet. Sie kommen direkt aus dem Herzen von echten Menschen und wurden in die Sprache der Musik übersetzt. Sie erzählen von großen Emotionen und von kleinen Dingen, die man leicht übersehen könnte... manchmal süß, manchmal bitter, manchmal lustig, manchmal traurig - aber immer ehrlich!
Style: Singer/Songwriter, Alternative
Heimat: München

CARPET
Frank Zappa’s Prinzip des „Anything Anytime Anyplace“ und King Crimson’s Improvisationswut auf der einen Seite, die sphärische Formstrenge der 70er Pink Floyd und beatleske Gesangsmelodien auf der anderen: In diesem Spannungsfeld erschaffen CARPET Songs von epischer Weite, mit anspruchsvollen Songstrukturen und reichhaltigem Instrumentarium. Das Ergebnis sind Klanglandschaften, die den Hörer weit in Täler blicken lassen, ihn unvermittelt vor kantige Felsen stellen und ihm immer im richtigen Moment den Horizont weit aufmachen. Mit „Elysian Pleasures“ (März 2013, Elektrohasch) erreichen CARPET den assoziativen Charakter von Filmmusik und eine fast haptische Qualität, sodass ihre Kompositionen zeitlos wirken. CARPET bestehen im Wesentlichen aus Musikern von Dear John Letter (Augsburg) und Instrument (München): Jakob Mader (Schlagwerk), Maximilian Nieberle (Gesang und Gitarre), Sigmund Perner (Hammond und Rhodes) und Hubert Steiner (Bass).
Style: Psychedelic, Progressive
Heimat: München/Augsburg

MAUD
Nur Gitarre, Bass und Drums, so roh wie möglich. MAUD macht laute Klänge, was wohl Relikt einer rauen Früherziehung durch das Amphetamin-Reptile-Umfeld ist. Gegründet im Frühjahr 2009, entwickelte die Band in den Folgemonaten ihre Vorstellung von intensiver Rockmusik mit hohem Feedback-Level und spielte im Lauf des Jahres mehrere Konzerte. 2010 produzierte MAUD ihre erste Platte, die im eigenen Proberaum eingespielt und von Guido Lucas im "Blubox Studio Troisdorf" gemischt wurde.
Style: Noiserock
Heimat: München

WEITES LUFTMEER
WEITES LUFTMEER: Psychedelic-Space-Krautrock/seit November 2011/Drums: Yvonne Bass: Kim Guitar: Jochen
Style: Psychedelic Rock
Heimat: München

Weitere Informationen auf feierwerk.de: http://feierwerk.de/

Einlaß: 18:30 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr
AK: 12,00 Euro


Veranstaltungsort

:
Feierwerk HANSA39 - Webseite
:
Hansastrasse 39 - 41
:
81373
:
München