Killed By Kino: Full Dedication ALVARO

Killed By Kino: Full Dedication ALVARO
:
Killed By Kino: Full Dedication ALVARO
:
So, 16. Februar 2014, 15:00 h
:
München,
:
LIVE!

Killed By Kino präsentiert:
Full Dedication ALVARO + Vorfilm: "Des Disques Pour Acheter"

 

Deutschland 2008 / 2011
Regie: Hans Kotter, Jochen Hägle und Christian Zschammer
Eintritt 5 Euro

Regisseur Hans Kotter wird anwesend sein. Verkauf von ALVARO Tonträgern!

Full Dedication Alvaro (2008)
ein musikalischer Dokumentarfilm von Hans Kotter, Jochen Hägle und Christian Zschammer / birds & bells Filmproduktion © 2008

 


ALVARO - Alvaro Peña-Rojas - begann seine musikalische Laufbahn in den 60er Jahren in seiner chilenischen Heimat als Saxophonist verschiedener Rock'n'Roll-Bands. Anfang der 70er Jahre landete er in London und konnte nach dem Putsch in Chile nicht mehr in sein Heimatland zurückkehren, da er Sympathisant der gestürzten Allende-Regierung war.

In den frühen 70er Jahren gab Alvaro auch seinen gutbezahlten Job als Werbetexter auf, er begann auf der Straße und in besetzten Häusern zu leben, er traf Joe Strummer (später Mitglied von The Clash) und gründete mit ihm eine der ersten Punkbands Großbritanniens: The 101ers. Alvaro verließ die Band jedoch bald wieder, legte das Saxophon beiseite, brachte sich selbst das Klavierspiel bei und begann seine Werke ab Mitte der 70er Jahre unter eigenem Namen (mit dem Zusatz: The Chilean With The Singing Nose) zu veröffentlichen. Ende der 70er Jahre ließ er sich schließlich dauerhaft in Konstanz nieder.

Alvaro betreibt ein eigenes Plattenlabel namens Squeaky Shoes Records auf dem er seine Singles, LPs, Tapes und CDs veröffentlicht – zumeist in minimalen Auflagen von 10 bis 100 Stück und ausgestattet mit in liebevoller Handarbeit erstellten Covers. Alvaro macht "sein Ding" – voller Hingabe und ohne Zugeständnisse an den musikalischen Mainstream. Leben kann er von seinen Einkünften als Musiker jedoch nicht, er bezieht Sozialleistungen und wird von Freunden und Förderern unterstützt.

Alvaro besitzt seit einigen Jahren die deutsche Staatsbürgerschaft. Zuhause fühlt er sich jedoch weder in Deutschland, noch in Chile, noch sonstwo auf der Erde. Er sitzt zwischen allen Stühlen – als in der Öffentlichkeit stehender Musiker ebenso wie als Privatperson. Full Dedication ALVARO fokussiert auf Alvaros Leben in Konstanz am Bodensee, auf sein passioniertes Musikerdasein (inkl. Rückblenden in seine musikalische Vergangenheit) und seinen Zustand der Heimatlosigkeit.

- 2009: Publikumspreis In-Edit Filmfestival Santiago de Chile
- 2008: Förderpreis des thüringischen Landesministeriums für Bau, Landesentwicklung und Medien

---- VORFILM ---

"Des Disques Pour Acheter" (2011)
Kurzdoku von Hans Kotter und Christian Zschammer
Dokumentiert Alvaros Gig beim Sonic-Protest-Festival in Paris.

 

mehr info: www.killed-by-kino.de

 


Veranstaltungsort

:
Werkstattkino
:
FRAUNHOFERSTR. 9
:
80469
:
München